NEU: Klettern im neuen 4-m-Parcours: Völlig neue Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Der 4-m-Parcours

Der neue Parcours in 4m Höhe ist gespickt mit völlig neuen Übungen, die eine passende Ergänzung zu den weiteren Parcours darstellt. Der 4-m-Parcours ist verbunden mit dem 3-m– und 5-m-Parcours, so dass diese erreicht werden können, ohne auf den Boden zurückzukommen.

Für wen ist der 4-m-Parcours geeignet?


Der Parcours in 4m Höhe wurde für alle Kletterer mit einer Körpergröße ab ca. 125cm gestaltet. Somit können auch die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen die neuen Übungen in Angriff nehmen.

Was erwartet jeden Kletterer im 4-m-Parcours?


Insgesamt warten 15 neue Elemente auf die Kletterfreunde. Diese sind alle neu konzipiert und somit die perfekte Ergänzung der Übungen im 3-m, 5-m und 10-m-Parcours.

Was ist zum Klettern mitzubringen?


Sie sollten geschlossene Schuhe tragen, so dass sie sich bei Stößen an den Holzelementen und Stahlseilen nicht verletzen können. Damit sich lange Haare nirgendwo verfangen können, sollten Sie dafür ein Zopfgummi bereithalten.

Nach welchen Grundprinzip wird geklettert?


Es gilt das Vier-Augen-Prinzip. D.h. es wird immer mindestens paarweise geklettert, so dass jeder auf sich acht geben und von seinem Kletterpartner kontrolliert werden kann. Gleichzeitig ist jeder auch für die Kontrolle der richtigen Sicherung seines Kletterpartners verantwortlich.

Gibt es eine Sicherungsausrüstung?


Sie erhalten eine komplette Kletterausrüstung bestehend aus Sicherungsgurt, Helm und Sicherungsseil mit Karabinern. Den Umgang mit den Sicherungsset, die Verhaltensregeln im Parcours als auch das Vier-Augen-Prinzip erklärt ihnen ein Trainer innerhalb des Einweisungsparcours. Sicherheit steht dabei an erster Stelle! Wenn alle Regeln beachtet werden, ist das Klettern vollkommen ungefährlich. Jede Radtour auf der Straße ist als gefährlicher einzustufen.